loader

Insbesondere der Mittelstand braucht externe Hilfe 27. August 2014

Deutsche Unternehmen und Organisationen sind längst weltweit unterwegs. Dienstlich bedingte Reisen führen Mitarbeiter und Führungskräfte zunehmend auch an gefährliche Orte – nach Tripolis, Bagdad, Kabul, Caracas, Jumaoder Acapulco, die Stadt mit der höchsten Mordrate Mexikos, oder auch in Regionen, in denen der jeweilige Staat keinen oder wenig Einfluss auf die Sicherheit hat. Sven Leidel, der sich seit 2003 als Consultant speziell mit dem Thema Reisesicherheit beschäftigt, hat nun seine Erkenntnisse in einem um fassenden Leitfaden „Handbuch Reisesicherheit“ zusammengefasst. WIK sprach…